Wasserdurchlässigkeit

Ermittlung der Wasserdurchlässigkeit in der Triaxialzelle bei isotroper statischer Belastung nach DIN 18130-1

Ergebnisse und Darstellungen:

  • Bestimmung des Wasserdurch­lässigkeitsbeiwertes k

Triaxialzelle für isotrope statische Belastung nach DIN 18130-1

  • maximale Wasserdurchlässigkeit: k = 10-5 m/s
  • Probendurchmesser: 5 bis 10 cm
  • Probenhöhe: ca. 10 bis 20 cm
  • Anzahl der Versuchsstände: 7

Zurück zur Übersicht