Newsarchiv

01.02.2022: Neuanschaffung Bohrgerät

Bereits im Jahr 2021 wurde von BAUGRUND DRESDEN die Anschaffung eines raupengebundenen Bohrgerätes für Bohr- und Rammsondierungen auf den Weg gebracht. Im Januar konnte unser Technischer Service nun das Gerät, ein Mini-Ramm-Zieh-Bohrgerät (MRZB) der Firma Carl Hamm, entgegennehmen und erstmalig bei Baugrunderkundungen im Einsatz ausgiebig testen.
Aufgrund der kompakten Bauweise und einem Raupenantrieb kann das MRZB auch bei beengten Platzverhältnissen sowie bei Zuwegungen mit schlechter Befahrbarkeit eingesetzt werden. Das Bohrgerät stellt somit eine deutliche Arbeitserleichterung für unseren Technischen Service dar.

17.12.2021: Spenden für gemeinnützige Zwecke

Für das zurückliegende Jahr danken wir all unseren Geschäftspartnern, Kunden und Kooperationspartnern für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.
Auch im Jahr 2021 konnte BAUGRUND DRESDEN verschiedene Vereine großzügig finanziell für ihre Arbeit unterstützen. So wurden Spenden an die Jugendfeuerwehr Radibor, das Kinderland Sachsen Dresden, MediClowns Dresden, SC Borea Dresden und den SV Felsenkeller Dresden übergeben. Wir bedanken uns auch nochmal auf diesem Wege für die wertvolle Arbeit der Vereine.

13.10.2021: 30 Jahre BAUGRUND DRESDEN

In diesem Jahr beging BAUGRUND DRESDEN sein 30-jähriges Firmenjubiläum. Dieser besondere Anlass wurde mit den aktiven und den ehemaligen Kolleginnen und Kollegen bei schönstem Herbstwetter bei einem Tagesausflug gemeinsam gefeiert.
Im Rahmen des Erlebnisses „Sächsische Weinstraße" begann unser Tag mit einer Schifffahrt mit der Raddampferflotte auf der Elbe von Dresden nach Radebeul. Dort angekommen, durften wir bei einer Stadtführung durch den historischen Kern von Altkötzschenbroda so einiges zur regionalen Geschichte erfahren. Nach einer ausgiebigen Stärkung am Mittag folgte ein Spaziergang zum Sächsischen Weingut Schloss Wackerbarth, wo uns eine Führung und eine Weinverkostung erwarteten.
Nach der Rückfahrt nach Dresden mit dem Dampfer ging ein erlebnisreicher und rundum gelungener Tag zu Ende.

29.09.2021: Dr.-Ing. Lutz Vogt - Neues DGGT-Vorstandsmitglied

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass unser Geschäftsführer Herr Dr.-Ing. Lutz Vogt am 23. September 2021 von den Mitgliedern der Deutschen Gesellschaft für Geotechnik (DGGT) in den Vorstand gewählt wurde. Damit ist weiterhin ein Mitglied unserer Gesellschaft nach dem Ausscheiden von Herrn Prof. Dr.-Ing. habil. P.-A. von Wolffersdorff im Vorstand der DGGT vertreten. Wir gratulieren Herrn Dr. Vogt recht herzlich zu dieser Wahl.

30.04.2021: Neubaustrecke Dresden – Prag

Die Neubaustrecke Dresden – Prag hat das Ziel, den grenzübergreifenden Eisenbahnverkehr durch eine Erhöhung der Güterverkehrskapazität sowie einer Reisezeitverkürzung zu verbessern. In einem ca. 43 km langen Planungsraum zwischen Heidenau und Ústi nad Labem ist der Bau einer Voll- oder Teiltunnelvariante vorgesehen. Die große Herausforderung im Rahmen der Vorplanung besteht in der Ermittlung einer Vorzugsvariante in diesem gemeinsamen Planungsraum.

BAUGRUND DRESDEN freut sich, bei diesem Vorhaben die Správa železnic und die DB Netz AG mit geotechnischen und hydrologischen Leistungen unterstützen zu dürfen.

15.09.2020: Ein kleiner Beitrag zu 3 Millionen Mannstunden ohne unfallbedingte Arbeitszeitausfälle

Seit 2017 erarbeitet BAUGRUND DRESDEN für thyssenkrupp beim Neubau einer Polyol-Produktionsanlage in Tiszaújváros, Ungarn, geotechnische Entwurfsberichte (zusammen mit Fugro Ungarn) und Stellungnahmen. Des Weiteren unterstützt BAUGRUND DRESDEN den Auftraggeber mit der bauzeitlichen geotechnischen Fachberatung im Zuge der Baustellenvorbereitung mit 400 000 m² Bodenverbesserung, Herstellung von über 6000 Bohrpfählen, Überwachung der Erdbau-Rückverfüllungsarbeiten und Ausführungsplanung von Baugrubenentwässerungen.

Nun erhielt BAUGRUND DRESDEN als einer der involvierten Subunternehmer eine Auszeichnung für den erfolgreichen Beitrag zu inzwischen 3 Millionen Mannstunden ohne unfallbedingte Arbeitszeitausfälle. Wir freuen uns mit ca. 3000 Arbeitsstunden einen kleinen Anteil an diesem Meilenstein zu haben und gratulieren thyssenkrupp und MOL zu dieser Errungenschaft.

neuere Meldungen | Seite 2 von 12 |